+++ Teil 3 und 4 (Musik macht Spass) +++
Erweiterte Suche
#img

Global Green Kids24.03.2014


Natur und Umwelt Sonstiges Ungarn

Die Global Green Kids in Ungarn – hier kommt unsere Radioshow!

Willkommen in Budapest! Wir sind die Schüler der Klasse 7B der Pannónia-Grundschule. Eine Woche lang haben wir uns mit dem Thema Klimawandel beschäftigt.

Am Anfang mussten wir erstmal einiges klären: Wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen Wetter und Klima? Was bedeutet ‘guter’ und was ‘schlechter’ Treibhauseffekt? Also haben wir recherchiert.

Wir haben Gründe und Folgen des Klimawandels diskutiert. Und weil das ein globales Thema ist, wollten wir auch die Meinung von Schülern außerhalb Europas hören. Wir haben mit Andrea, Bianca und Brighton aus Zambia gesprochen. Sie sind dort von Unicef als Kilma-Botschafter ausgebildet worden. Die drei machen eine wichtige Arbeit. Sie setzen sich für Umweltschutzprojekte ein und geben ihr Wissen an jüngere Kinder weiter.

Schaut euch mal die Tasche und das Armband von Bianca an! Die sind aus alten Luftballons gemacht! Entstanden in einem Workshop, den Bianca geleitet hat!

Erst Europa, dann Afrika. danach ging es noch weiter  – nach Asien. Wir haben den indischen Klima-Experten Arun Kansal aus Delhi interviewt. Arun forscht in Asien und Europa. Als Wissenschaftler interessiert er sich besonders dafür, was die Regierungen für den Klimaschutz tun.

Aber nicht nur die Regierungen, jeder einzelne ist gefragt.  Wir können viel tun, um die Umwelt und das Klima zu schützen. Hier sind die Ideen, die uns spontan eingefallen sind.

Allerdings ist das mit dem Fahrrad fahren in Budapest gar nicht so einfach: Es gibt viel Autoverkehr und noch sehr wenig Fahrradwege. Und in der Schule haben wir kaum Möglichkeiten Fahrräder abzustellen. Wir haben mit unserer Direktorin Martha überlegt, wie man dieses Problem lösen könnte. Sonst ist unsere Schule in Sachen Umweltschutz aber schon sehr vorbildlich. Darüber haben wir auch mit Martha gesprochen.

Außerdem wollten wir unbedingt wissen, was denn den Budapestern zum Thema Klimawandel einfällt und was sie persönlich für Klima- und Umweltschutz tun. Da konnte uns auch das schlechte Wetter nicht abschrecken…

Und von der Straße geht es jetzt wieder zurück in unsere Klasse – da wird fleißig gebastelt…

…und so sieht das fertig aus:

Wir haben das Foto mit unserer Forderung an die Chefs der Länder geschickt, die die höchsten Kohlendioxid-Emissionen zu verantworten haben – darunter Deutschland, Indien, Russland, USA, Kanada…

Treibt es nicht zu hoch! Cool it!

Antworten haben wir leider noch nicht bekommen. Aber warten wir mal ab, wir werden euch dann berichten.

Also schaut bald wieder auf diese Seite. Wir freuen uns auch über euer Feedback und eure Ideen!

Und:  Weitere Informationen zum Thema Klimawandel, die Interviews, Umfragen und unsere Reportagen könnt ihr hier hören – in der Radiosendung, die wir gemacht haben!

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben: besonders an unsere Lehrerin Natalie, an unsere Schulleiterin Martha, an Vera Alpar von Gyermekmedia, an den Wissenschaftler Arun Kansal aus Delhi und natürlich an Bianca, Andrea, Brighton und Mark von Unicef Sambia!

 

 

Programmvorschau

#

Aktuelle Sendung

Teil 3 und 4 (Musik macht Spass)

02:00
03:00
#

Nachfolgende Sendungen

Teil 5 und 6 (Musik macht Spass)

03:00
04:00

American Roots (Music Show)

04:00
05:00

Kurz und Knapp

#

Kurzmeldungen

  18.06.2019
+ Kommt zum Radijojo Sommer-Ferienprogramm 2019
  11.06.2019
+ Einschalten! Radijojo auf Piradio!
  10.06.2019
+ Hier kommen die Brückenbauer!

Aktuelle Beiträge

open podcast playlist